GeoCAD-OP
GeoCAD-Classic 2006
Internet-Demo

GeoCAD-Operator 3D Geoinformationssystem (GIS)

Vermessung


I Allgemeines I Auswertungen I Gerätesteuerung / Graphisches Feldbuch I Senkungsmessungen I


Allgemeines
  • Steuerung,  Auswertung und Überprüfung von Messprozessen mit direkter Darstellung in der CAD
  • Nutzung als Außendienstprogramm und  graphisches Feldbuch
  • Erstellen von Bestands- und Lageplänen
  • Ausdruck von Berechnungsprotokollen über Reports oder Export dieser Reports in verschiedene Formate (z.B. Excel, Word usw.)




    Ausgabe eines Reports
    I Bildansicht I


Auswertungen
  • Polar- und Orthogonalaufnahmen
  • Nivellements
  • Satzmessungen
  • Polygonzüge
  • Transformationen (Helmert, Affin, Bilinear, Ähnlichkeits-, Förster), Eingabe bzw. Import von Transformationsparametern
  • Koordinatenumformungen (zwischen GK-, geographischen, kartesischen, UTM- und Soldner-Koordinatensystemen)
  • Lage- und Höhennetzausgleichungen
  • Flächenberechnungen, auch massenweise über CAD mit Bildung neuer Objekte und Aufstellen des Flächenberechnungsheftes
  • Schnittberechnungen
  • Spannmaß- und Streckenkontrollen




    Verschiedene Dialoge für Orthogonalaufnahmen, Polaraufnahmen,
    Nivellements usw.
    I Bildansicht I



Steuerung von Tachymetern und GPS-Geräten (Graphisches Feldbuch)

Die Messsteuerung von GeoCAD-OP bietet die Möglichkeit, ferngesteuert Messungen von Tachymetern oder GPS-Geräten auszulösen. Die gemessenen Werte werden anschließend sofort in einen Polaraufnahme-Dialog übertragen und optional in einer CAD-Zeichnung dargestellt. Da GeoCAD-OP außer auf PC's auch auf Laptops und Pen-Computern (bzw. Touchscreen-Rechnern) lauffähig ist, können Sie GeoCAD-OP natürlich auch als graphisches Feldbuch im Außendienst nutzen.

Sobald die Daten zu GeoCAD-OP übertragen worden sind, können Sie sofort die Auswertungsmöglichkeiten (Polaraufnahme, Transformation, Streckenkontrolle, usw.) des Rechenprogramms nutzen. Der Vorteil von GeoCAD-OP gegenüber anderen graphischen Feldbüchern ist die direkte Anbindung zur Datenbank und sofortige Nutzung aller weiteren OP-Komponenten (3D-Viewer, Pixelbildverwaltung, etc.).


  • Voraussetzungen

    • Betriebssystem: Windows NT/95/98/ME/2000/XP
    • Geräte: Wild/Leica, Zeiss, Geodimeter, Topcon, Trimble, Ashtec
    • Rechner: PC, Laptop, Pen-Computer (Touchscreen)
    • serielle Schnittstelle
    • Datenfunk (für den "Ein-Mann-Messtrupp")


  • Funktionalitäten

    • Dialog zur Angabe von Geräteeigenschaften und zur Anpassung der Schnittstellenparameter
    • Auslesen von verfügbaren Prismentypen aus dem Tachymeter
    • Prismensuche mit optionaler Angabe eines Suchfensters
    • Prismenverfolgung mit Statusanzeige (gefunden ja/nein, bzw. Suche aktiv)
    • Direkte Übertragung der Koordinaten in einen Polaraufnahmen-Dialog nach Auslösen der Messung
    • Angabe von Namensdefinitionen
      => Automatische auf- oder absteigende Nummerierung der eingehenden Punkte
      => Auffüllen von Punktnamen mit konstanten Teilangaben (z.B. Leit-, Folgepunkt)
    • Anzeige der gemessenen Punkte in einer geöffneten CAD und automatische Aktualisierung bei weiteren Messungen
    • Automatische Linienverbindung der gemessenen Punkte (optional)
    • Speicherung der Messdaten in der Datenbank von GeoCAD-Op
    • Angabe einer Bedeutung des zu messenden Punktes (z.B. Geländepunkt, Grenzpunkt)
    • Zusätzliche Eintragungen für Zustand, Status, Material, Genauigkeit, Gültigkeit, Entstehung möglich
    • Interaktive Bewegung der Zielachse in horizontaler und vertikaler Richtung durch Pfeiltasten, bzw. Winkeleingabe oder Ausrichtung zu einem vorgegebenen Punkt

    • Aufnahme von Querprofilen:

      • automatische Übernahme und logische Einordnung der gemessenen Werte in die Profilverwaltung von GeoCAD-OP
      • Realtime-Anzeige der gemessenen Profilpunkte in einem Quickwatch-Fenster
      • Prüfroutinen zur Kontrolle der gemessenen Daten

    • Punktabsteckung

      • nach Koordinaten
      • nach vorgegebenem Richtungswinkel und Strecke
      • relativ zu einem bekannten Punkt
      • relativ zu einer Bezugslinie




        Messsteuerung
        I Bildansicht I



Auswertung von Senkungsmessungen

  • Verwaltung von mehrfach zu unterschiedlichen Zeitpunkten gemessen Punkten

    • Trennung der Daten nach Lage-, Höhen- und Längenmessungen
    • Anzeige der jeweiligen Differenzen zur Urmessung und zur letzten Messung
    • Weitere Angaben zu Messdatum, Zuverlässigkeit, Bestimmungsart, Material, usw.

  • Berechnung und Visualisierung von

    • Zeitdiagrammen für Höhen- und Längenmessungen
    • Kippensetzungsprognosen mit logarithmischer Zeitdarstellung
    • Lagevektoren
    • Höhenvektoren zur Anzeige von Hebungen und Senkungen

  • Definierbarer Bezug für Diagrammberechnungen

    • Abwicklung auf einen Elementenzug
    • Koordinatenrechts-, bzw. -hochwert
    • Anfangs- und Endpunkt
    • ausgleichende Gerade




      Senkungsmessungen
      I Bildansicht I